Veranstaltungen Volleyball
Veranstaltungen Leichtathletik
Veranstaltungen Taekwondo
Veranstaltungen Basketball

Home

„Die Stoppuhr an den Nagel gehängt“

by Phillipp

Über vier Jahrzehnte prägte Karl-Heinz Emmrich die Bad Dübener Sportlandschaft, machte die Kurstadt zur Laufhochburg. Jetzt genießt er die Sonnenstrahlen auf seinem Wochenendgrundstück. | Foto: K. Phillipp

Bad Düben. Ein Trainer-Urgestein ist abgetreten. Karl-Heinz Emmrich legte bereits zum Ende des letzten Jahres sämtliche Funktionen beim SV Bad Düben nieder und genießt nun seinen wohl verdienten Ruhestand. Fast 45 Jahre lang prägte er die Sportlandschaft in der Kurstadt wie kaum ein Zweiter, machte Bad Düben zur Laufhochburg und förderte unzählige Talente im hier ehemals angesiedelten Nachwuchsleistungszentrum. Nun soll er gebührend geehrt werden. Der Stadtrat entschied sich in der vergangenen Woche einstimmig für die Stiftung eines Wanderpokals für den Firmenlauf „Bad Düben läuft“ im Rahmen des Stadtfests, der seinen Namen tragen soll.

 

„Mir fehlen die Stunden auf dem Trainingsplatz schon sehr“, gibt der ehemalige Leichtathletik-Trainer zu. Dennoch ist er stolz auf das Geleistete, blickt mit einem Lächeln zurück. Im Jahre 1973 wurde „Emmi“ zur Unteroffiziersschule „Harry Kuhn“ nach Bad Düben versetzt und baute in seiner Funktion als Leiter der Militärischen Körperertüchtigung (MKE) unverzüglich den Nachwuchssport in der Kurstadt auf. Im Jahre 1993 fusionierten der Lauf- und Wanderverein sowie der Spiel- und Sportverein zum Sportverein Bad Düben. Emmrich saß von Beginn an viele Jahre an dessen Spitze, ist heute Ehrenmitglied.

„Die, die was für den Sport in der Stadt machen, müssen Woche für Woche, Tag für Tag dranbleiben, sich für den Verein bewegen. Dann wird es auch was“, gibt der 78-Jährige den vielen Ehrenamtlichen noch mit auf den Weg.

Sponsoren

64eda7cf58a2102103b95406358b24ae.png

517cdad89700c5d7ffb84c519213727f.jpg

Partner