Veranstaltungen Volleyball
Veranstaltungen Leichtathletik
Veranstaltungen Taekwondo
Veranstaltungen Basketball

Home

„Sechs Kreismeistertitel für Dübener Sportler“

by Phillipp

Magdalena Michalczyk (v.l.), Mia Marschalk, Mareike Seefeldt, Joyce Renner und Jonas Jäger mit ihrer Ausbeute

Eilenburg/Torgau. Bei den Kreismeisterschaften am 9. Und 10. Juni in Eilenburg und Torgau gingen leider nur neun Dübener Leichtathleten an den Start. Dafür waren diese äußerst erfolgreich. Die Ausbeute der Dübener konnte sich mit sechs Titeln, 13 Silber- und acht Bronzemedaillen durchaus sehen lassen. Die erfolgreichste Dübener Starterin war Mia Marschalk (w11) mit drei Titeln im Speer- und Diskuswurf sowie im Hochsprung. Hinzu kommen noch drei Silbermedaillen (50 m, 60 m Hürden, Weitsprung) sowie eine Bronzemedaille im Ballwurf.

Bei den Mädchen der AK 12 sammelten Magdalena Michalczyk und Joyce Renner die Medaillen. Magdalena siegte im Hochsprung mit sehr guten 1,30 Meter. Im Diskuswurf und Speerwurf erkämpfte sie Silber und auf den Bronzeplatz kam sie in den Disziplinen 75 Meter, 60 Meter Hürden und Weitsprung. Joyce sicherte sich im Kugelstoßen und Weitsprung die Silbermedaille, Bronze folgte im Speerwurf und Diskuswurf. Bei den 13-jährigen Mädchen holte Mareike Seefeldt im Diskuswurf mit 21,23 Meter den Titel nach Bad Düben. Im Sperrwurf warf sie sich mit persönlicher Bestleistung von 22,08 Meter auf den Silberrang. Emilie Kriegel stieß sich mit der Kugel zu Silber. Im Weitsprung sprang sie auf dem Bronzerang. In ihrer Spezialdisziplin dem 60-Meter-Hürdenlauf lag sie nach dem Vorlauf auf Medaillenkurs. Im Endlauf verpasste sie nur knapp einen Podestplatz und wurde Vierte. Lilly Görlitz belegte im Kugelstoßen den dritten Platz. Im 75-Meter-Lauf sprintete sie in den Endlauf und wurde Sechste. Im Staffellauf der w14 belegten die Mädchen in der Besetzung Marschalk, Görlitz, Michalczyk, Kriegel wegen eines verpatzten Stabwechsels einen für sie enttäuschenden vierten Platz.

André Höge (m15) ging nur in seiner Paradedisziplin, dem Hochsprung, an den Start. Hier holte er sich den Titel mit übersprungenen 1,65 Meter. Bei den zwölfjährigen Jungen starteten Jonas Jäger und Till Schrödl. Jonas konnte in den Wurfdisziplinen Kugel, Diskus und Speer die Silbermedaille in Empfang nehmen. Hinzu kommt noch eine weitere im Hochsprung. Für Till reichte es nicht ganz zu einer Medaille. Im Ballwurf kam er auf Platz vier.

Für die Dübener Sportler waren die Kreis-Kinder- und Jugendspiele in diesem Jahr äußerst erfolgreich. Weiter so!

Kerstin Jost

Mia Marschalk beim Sprint, bei dem sie Silber holt.

Emilie Kriegel beim Hürdensprint. Sie belegt am Ende Rang vier. | Fotos: privat

Sponsoren

64eda7cf58a2102103b95406358b24ae.png

517cdad89700c5d7ffb84c519213727f.jpg

Partner