Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von

Der perfekte Samstag

SV Bad Düben – TSG Markkleeberg 1903 IV | 3:0 (16, 13, 20) 69 min.
SV Bad Düben – VV Grimma II | 3:0 (21, 20, 15) 69 min.
Bad Düben. „Aller Anfang ist schwer“, hieß es nach dem ersten Spieltag. Nach dem zweiten Spieltag grinste Trainerin Susanne Windisch über beide Ohren. Ihr Team war pünktlich zum ersten Heimspieltag richtig gut drauf, ließ sowohl der TSG Markkleeberg 1903 IV als auch den Talenten des VV Grimma II nicht den Hauch einer Chance.
Mit nun sechs Punkten aus drei Partien schieben sich die Kurstädterinnen vor auf Rang fünf. Weiter geht es erst in einem Monat. Am 14. November geht es dann gegen den starken Nachwuchs des SV Lok Engelsdorf II (SSR) vom ehemaligen Dübener Regionalliga-Trainer Norman Thomas.
SV Bad Düben: Sophia Schaffernicht, Sina Franke, Juliane Heßler, Julia Tröbs, Carmen Drefs, Maren Grube, Michelle Rudolph, Maria Krafczyk und Caroline Monien-Lange
SV Bad Düben – SVC Nordhausen | 3:0 (22, 23, 17) 73 min.
Delitzsch. Die Regionalliga-Holzbuben haben einen Lauf. Dritter Sieg am Stück. Nach fünf Spielen beißen sich die Männer um das Spielertrainer-Duo Frank Baumgarten und Kevin Phillipp mit Platz vier in der Spitzengruppe fest.
Der neuerliche Erfolg liest sich am Ende recht souverän. Gerade in den ersten beiden Sätzen war das jedoch mit einer ordentlichen Portion Arbeit verbunden. Der Aufsteiger aus dem Thüringer Norden zeigte sich kampfstark und ehrgeizig, lud in den entscheidenden Phasen allerdings immer wieder zu einfachen Punktgewinnen ein. Bad Düben agierte dagegen aus einer guten Annahme heraus sehr entschlossen. Mannschaftlich geschlossen wurde das Programm abgespult. Im dritten Akt war nach einer schnellen 4:0-Führung die Moral der Gäste endgültig gebrochen. Die „Exil-Hausherren“ lagen teilweise mit zehn Zählern in Front, konnten am Ende mit Daniel Lange sogar ihren besten Mann vom Feld nehmen, sodass auch Kevin Phillipp noch zu etwas Spielpraxis kam. Insgesamt eine runde Sache.
Das vermeintlich leichte Auftaktprogramm der Nordsachsen ist nun vorbei. Jetzt kommen andere Kaliber. Los geht es am kommenden Samstag (24.10.) beim Meisterschaftsfavoriten Dresdner SSV, der am Wochenende ohne etatmäßigen Zuspieler eine überraschende 0:3-Klatsche in Krostitz kassierte.
SV Bad Düben: Frank Baumgarten, David Wächter, Lukas Händler, Daniel Lange, Jens Andrä, Lukas Ohrisch, Henry Ungelenk und Kevin Phillipp
GSVE Delitzsch IV (SSR) – SV Bad Düben II | 0:3 (-15, -16, -24) 69 min.
Delitzsch. Auch die Bezirksliga-Männer um Spielertrainer Andreas Güttner ließen sich nicht lumpen und steuerten ein lupenreines 3:0 bei. Während die Nachwuchstalente des GSVE Delitzsch in den ersten beiden Abschnitten keinen Stich sahen, wurde es im dritten Durchgang noch einmal ordentlich spannend. Am Ende behielten die Kurstädter jedoch die besseren Nerven.
Das Team ist damit weiterhin ungeschlagen, genauso wie der starke Aufsteiger vom TSV Leipzig 76 II, der die Spielklasse aktuell auch anführt. Bad Düben ist dagegen Dritter. Der Tabellenzweite von Turbine Leipzig hat schlichtweg ein Spiel mehr absolviert. Am 7. November kommt es zum Spitzenspiel: in Grünau gegen den TSV 76 II.
SV Bad Düben II: Stefan Tiesies, Andreas Güttner, Stefan Dieter Deinert, Martin Zeidler, Sirko Lange, Ricardo Güttner, Stefan Nordt und Tim Bomsdorf

Zurück

Unsere Sponsoren

Unsere Partner

Copyright 2021 SV Bad Düben e.V. Alle Rechte vorbehalten. || Webdesign TH.DSGN

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden zur auf unserer Website Cookies um Ihnen eine optimales Nutzer-Erlebnis und praktische Funktionen anzubieten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.