Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von

Nix zu holen im „Tal der Ahnungslosen“

Dresdner SSV – SV Bad Düben | 3:1 (21, 19, -23, 20) 98 min.

Dresden. Die Bad Dübener Regionalliga-Holzbuben mussten bei Meisterschaftsfavorit Dresdner SSV im sechsten Saisonspiel die dritte Niederlage einstecken. Damit rutschen die Kurstädter in der Tabelle auf Rang sechs ab, segeln jedoch vorerst weiterhin im ruhigen Fahrwasser des Mittelfelds.

Einen Tag vor dem Spiel entschieden sich die Gastgeber aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zuge der Corona-Pandemie, das Match ohne Zuschauer über die Bühne zu bringen. Der inzwischen äußerst beliebte Livestream der Bad Dübener sollte als willkommene Alternative dienen. Hinter den Kulissen wurde eifrig an einer recht professionellen Optik samt Anzeige und Einspielern getüftelt. Zudem wurde in eine – laienhaft ausgedrückt – Internet-Empfangs-Kopplung investiert. Das Ende vom Lied: Im „Tal der Ahnungslosen“ half alles nichts. Der Empfang reichte vorne wie hinten und in allen Ecken der Halle nicht. Der Stream kam leider nicht zustande. Das Spiel wurde dennoch aufgenommen und kann wohl ab Montagabend (26.10.) auf YouTube noch einmal angeschaut werden.

Zur Partie: Dresden traten mit Ausnahme von Christoph Scheffel mit voller Kapelle an, wollte so die überraschende 0:3-Watschn beim Krostitzer SV in der Vorwoche wieder geraderücken. Die Gäste aus der Heide reisten dagegen erneut nur zu acht an. Den Stammsechser komplettierten Libero Henry Ungelenk und der universal einsetzbare Spielertrainer Kevin Phillipp. Der DSSV zeigte vom ersten Punkt seine Klasse. Paul König und Maximilian Heinze über die Außenpositionen sowie Fabian Heinzl und Kapitän Christian Kirsten in der Mitte machten den Muldestädtern ordentlich zu schaffen. Während sich der Underdog kräftig strecken musste, um mitzuhalten, spulten die Hausherren recht unaufgeregt ab. Hinzu kam, dass auf Seiten der Gäste eine gewisse Ausgeschlafenheit fehlte. Die entschlossene Verteidigungsarbeit der letzten Wochen wurden schmerzlich vermisst. Abstimmungsprobleme und einfache Fehler kratzten an der Moral.

Bad Düben wollte, es fehlte schlicht am letzten Push! Nach dem 0:2 blieb Phillipp für den etwas glücklosen David Wächter auf dem Feld. Der SVBD erhöhte den Aufschlagdruck, stabilisierte die Blockarbeit und schlug überzeugter in der Offensive zu. Die erste Auszeit des Gegners wurde euphorisch bejubelt. Die Mannschaft zog sich nun an allem hoch und wurde dafür auch belohnt. Von 20:20 ging es auf 24:20. Dresden wehrte drei Satzbälle ab, ehe Jens Andrä den Deckel drauf machte.

Neuer Schwung? Denkste! Der DSSV führte fix 5:0, zwischenzeitlich wurde Dübens Zuspieler Frank Baumgarten per Dropkick aus kürzester Entfernung auf die Nase gar ausgeknockt. Die Nordsachsen taumelten, fielen aber nicht um. Dresden gewann das Match am Ende verdient, war in den meisten Belangen einfach besser. Eines ist jedoch hervorzuheben: Bad Düben zeigte Moral, probierte alles bis zum letzten Punkt. Das ist bei diesem gegnerischen Druck nicht die einfachste Disziplin.

Am kommenden Sonntag sollen wieder Punkte her. „Heimspiel“ in Delitzsch gegen den TSV Leipzig 76. Gespielt wird diesmal in der Artur-Becker-Sporthalle (Oststraße 11), wo vordergründig der GSVE Delitzsch beheimatet ist. Stadt jetzt dar der SVBD zudem erstmals Zuschauer empfangen. Also Mund-Nasen-Schutz mitbringen, aufsetzen und auf die bekannten Abstandsregeln achten!

SV Bad Düben: Frank Baumgarten, David Wächter, Lukas Händler, Daniel Lange, Jens Andrä, Lukas Ohrisch, Henry Ungelenk, Kevin Phillipp

Zurück

Unsere Sponsoren

Unsere Partner

Copyright 2021 SV Bad Düben e.V. Alle Rechte vorbehalten. || Webdesign TH.DSGN

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden zur auf unserer Website Cookies um Ihnen eine optimales Nutzer-Erlebnis und praktische Funktionen anzubieten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.