Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von

Pflichtsieg mit Zeit zum Testen

SV Bad Düben – SVC Nordhausen 3:0 (21, 22, 21) 71 min.

Delitzsch. Die Bad Dübener Regionalliga-Holzbuben haben ihre Spitzenposition mit einem 3:0-Heimsieg gegen das noch immer sieglose Tabellenschlusslicht vom SVC Nordhausen souverän verteidigt. Zum wertvollsten Spieler (MVP) wurde auf kurstädtischer Seite zum zweiten Mal in Folge Kapitän Jens Andrä gewählt. Da die Konkurrenz parallel weitere Punkte liegen ließ, vergrößerte sich der Vorsprung auf den ersten Verfolger GSVE Delitzsch II auf drei Zähler. Allerdings hat der SVBD auch eine Begegnung mehr absolviert.
Die Gastgeber konnten erstmals in dieser Spielzeit nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Sascha Baumgart und Florian Schreiber, die zeitlich ohnehin stark eingeschränkt sind, fehlten zum dritten „Heimspieltag“ im Delitzscher Ausweichquartier. Bei den Gästen aus dem Südharz fehlte unter anderem Zuspieler Thomas Riemekasten, der durch Hauptangreifer André Kretzschmar ersetzt wurde. Von Beginn an war klar: Bad Düben ist hoher Favorit, für einen deutlichen Pflichtsieg braucht es jedoch eine konzentrierte Leistung.
Die Durchgänge ähnelten einander stark. Nordhausen spielte engagiert mit, die Nordsachsen hielten jedoch stets die Zügel in der Hand. Gefährlich wurde es nie, völlig tiefenentspannt allerdings auch nicht. Die Partie brachte die Gelegenheit, munter durchzuwechseln, damit jeder Spieler genügend Einsatzzeit bekommt. So durfte auch Youngster Nick Rudolph ab Ende des ersten Satzes für Diagonalwaffe Daniel Lange dauerhaft ran und zeigte eine ordentliche Partie. Zu Beginn des dritten Abschnitts kamen noch Libero Felix Winkler für Henry Ungelenk und Außenangreifer Kevin Phillipp für David Wächter ins Spiel. Kurz vor Ende der Begegnung musste Bad Düben doch noch einmal wechseln. Zuspieler Frank Baumgarten durchströmte ohne Fremdeinwirkung plötzlich ein stechender Schmerz in der Ferse. Auftreten war nicht mehr möglich. Für die restlichen fünf Punkte kam Wächter wieder aufs Feld, Phillipp übernahm das Bälleverteilen. Wie sich die Verletzung entwickeln und wie lange Baumgarten ausfallen wird, ist derzeit noch völlig unklar.
Am kommenden Samstag geht es schließlich direkt heiß weiter: Beim Krostitzer SV steht am Samstag (06.11.), ab 19 Uhr das zweite Kreisduell in dieser Saison auf dem Programm – und es ist DAS Derby! Bis dahin hoffen alle Dübener Volleyballfans auf schnelle und gute Genesung von Regisseur „Baumi“.

SV Bad Düben | Kapitän Jens Andrä, Frank Baumgarten, David Wächter, Lukas Händler, Daniel Lange, Lukas Ohrisch, Henry Ungelenk, Nick Rudolph, Kevin Phillipp und Felix Winkler

Zurück

Unsere Sponsoren

Unsere Partner

Copyright 2021 SV Bad Düben e.V. Alle Rechte vorbehalten. || Webdesign TH.DSGN

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden zur auf unserer Website Cookies um Ihnen eine optimales Nutzer-Erlebnis und praktische Funktionen anzubieten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.