Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von

„Zweite“ legt vor, „Erste“ legt nach

SV Reudnitz III – SV St. Martin II 1:3 (17, -20, -19, -18) 101 min.

Leipzig. Die Bad Dübener Bezirksliga-Volleyballer haben am Samstag in ihrem fünften Saisonspiel den vierten Sieg einfahren können. Mit 3:1 gewannen die Männer um Kapitän Stefan Tiesies vor ordentlicher Kulisse beim SV Reudnitz III.

Mit Stammzuspieler Stefan Nordt und Neuzugang Tim Rothfeld fehlten zwar zwei echte Waffen, dennoch wollte man an der Riebeckstraße etwas Gehaltvolles mitnehmen. Der Start ins Spiel wurde komplett verschlafen. Hochmotivierte Gastgeber überrannten die kurstädtischen Haufen völlig. Gegen Mitte des ersten Durchgangs fingen sich Nordsachsen, angeführt vom stark aufgelegten Tim Bomsdorf. Die Aufholjagd kam jedoch zu spät. Ab dem zweiten Satz bestimmten die Bad Dübener das Tempo und ließen den Hausherren letztendlich keine echte Chance.

Mit dem Sieg rutscht der SVBD an Turbine Leipzig vorbei auf Platz zwei. Die Messestädter haben jedoch noch zwei Partien in der Hinterhand. Bereits am kommenden Samstag (19.11.) geht es weiter. Beim Krostitzer SV II wartet gemeinsam mit Tabellenführer GLVC 2014 ein wahrer Spitzenspieltag.

SV St. Martin II | Kapitän Stefan Tiesies, Tobias Stadler, Martin Zeidler, Andreas Güttner, Stefan Dieter Deinert, Tim Bomsdorf, Martin Petersen, Martin Hönemann, Ricardo Güttner

SVC Nordhausen – SV Bad Düben 0:3 (-20, -22, -20) 69 min.

Nordhausen. Es war eine Fahrt für echte Nostalgiker. Die erstmalige Auswärtsreise der Bad Dübener Volleyballer endete mit einem nie wirklich gefährdeten 3:0-Sieg beim SVC Nordhausen. 130 offiziell gezählte Zuschauer, darunter wahre, auch in Bad Düben bestens bekannte Legenden, wie Jörg „Mesen“ Meschke und Andreas „Männe“ Mann, in der urig-kuschligen Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Schule inklusive abgewetztem Holzparkett und knieschonergetränkter Luft bildeten den Rahmen des Abends. Fazit: Mit einer eher gequälten Leistung erfüllen die Holzbuben die Kür beim punktlosen Tabellenschlusslicht und halten als einziges Team Kontakt zu Spitzenreiter USV TU Dresden, der parallel den bis dato ebenso ungeschlagenen L.E. Volleys II die Flügel stutzte (3:1).

Ungeahnte Möglichkeiten: Erstmals in dieser Saison hatte der SVBD ein zweistelliges Personalkontingent zur Verfügung. Stammangreifer Felix Hönemann blieb auf der Bank, dafür kam Kevin Phillipp aufs Feld. Das Spiel gestaltete sich früh als einziger Kampf gegen die Anpassung. Nordhausen kämpfte um jeden Ball und schlawinerte den Gästen die eine oder andere Murmel vor die Füße. Beim SVBD fehlte die letzte Entschlossenheit. Die spielerische Überlegenheit konnte außer über weite Strecken des zweiten Abschnitts nie wirklich demonstriert werden, weshalb die Kornstädter immer wieder Hoffnung schöpfen konnten. Das Wichtigste: Am Ende schnappten sich die Nordsachsen das Spiel ohne blaues Auge. Des Weiteren bestand die Möglichkeit, in angemessener Dosis durchzuwechseln. So kam Florian Schreiber für Daniel Lange, Constantin Schneider für Lukas Händler und kurz vor Schluss noch Hönemann für Phillipp. Mit drei Punkten im Gepäck ging es erst zum Italiener in die Nordhäuser Altstadt und gegen Mitternacht ins heimische Bettchen. MVP wurden Libero Felix Winkler auf Dübener Seite und Hauptangreifer André Kretzschmar im schwarzen SVC-Dress.

Am kommenden Samstag (19.11.) gastiert mit den L.E. Volleys II ab 19 Uhr der Tabellendritte beim -zweiten in der Sporthalle Bundespolizei. Danach geht es zum USV in die Landeshauptstadt. Die heißen Wochen haben begonnen.

SV Bad Düben | Kapitän Jens Andrä, Frank Baumgarten, Kevin Phillipp, Lukas Händler, Daniel Lange, Alexander Salewski, Felix Winkler, Florian Schreiber, Constantin Schneider, Felix Hönemann

Zurück

Unsere Sponsoren

Unsere Partner

Copyright 2022 SV Bad Düben e.V. Alle Rechte vorbehalten. || Webdesign TH.DSGN

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden zur auf unserer Website Cookies um Ihnen eine optimales Nutzer-Erlebnis und praktische Funktionen anzubieten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.